bei mario


Ristorante Pizzeria



 

Tel. 089 / 28 00 460

Geschichte - Der Mann, der die Pizza nach München brachte

Der Mann, der die Pizza nach München brachte, kam 1959 aus Sorrento am Golf von Neapel. Mario Gargiulo hatte kaum 50 000 Lire in der Tasche, als er nach Deutschland kam, um hier seine in den besten Hotels und Restaurants erworbenen gastronomischen Fähigkeiten durch Sprachkenntnisse zu ergänzen. Nach einer langen Zeit der Rückschläge war Marios Geld nahezu aufgebraucht. Doch auf seinem letzten Streifzug durch München beschließt Mario, seine letzten fünf Mark für gute italienische Spaghetti auszugeben.

Hier erfährt er von der freien Stelle als Koch. Er stellt sich bei der Chefin vor – und ist im Handumdrehen der neue Koch im „Bellina“. Mit Tatendrang, Risikobereitschaft und seinem besonderen Sinn für gute , sorrentische Küche kann Mario schon bald 1966 sein erstes eigenes Lokal in der Hiltenspergerstraße eröffnen: bis dato in München unbekannte Miesmuscheln, Pizza und italienische Spezialitäten machten das Restaurant zu einem gewaltigen Erfolg, der es Mario erlaubte, noch weitere 3 Restaurants zu eröffnen. Doch dann beschloss er, sich aus ganzem Herzen dem „Ristorante mit Pizzeria bei Mario“ zu widmen, welches inzwischen seit 50 Jahren seine Gäste mit bodenständiger, guter italienischer Küche erfreut.

Die sorgfältige Aufsicht des Küchenchefs, die liebevolle Zubereitung und nicht zuletzt eine kreative Mischung aus neuen Ideen und altbewährter Tradition gaben dem Restaurant in der Adalbertstraße schon früh eine besondere Note. Der Chef wurde schon bald zum Arbeitsordenträger (Cavaliere del lavoro) von Italien gekürt und die Stadt Sorrento hat ihn außerdem zum Ehrenbürger mit Goldmedaille ernannt.Mario Gargiulos Erfolgsgeschichte wurde vom Bayerischen Rundfunk verfilmt, hunderte von Zeitungen schrieben über ihn, und 2008 wurde er in der größten Open-Air-Fotogalerie zum 850-jährigen Jubiläum Münchens als eine der Persönlichkeiten dargestellt, die München am meisten geprägt haben. Inzwischen wird der erfolgreiche Chef des vielleicht berühmtesten italienischen Restaurants Münchens seit zehn Jahren tatkräftig von seiner Tochter Marie-Lisa unterstützt. Die junge Köchin sammelte ihre Erfahrungen in der berühmten Gastronomieschule von Gambero Rosso in Rom und in den besten Hotels von Sorrento (z.B. Hilton, Belvue Sirene). Bisweilen ist Marie-Lise im Fernsehen zu sehen, wie sie z.B. bei Galileo professionelle Tipps zum Kochen einer echten Spaghetti Bolognese gibt (Prosieben1). Manchem Zuschauer wird da erst der Unterschied zwischen Nudeln mit Tomatensoße und hochwertiger, köstlicher Spaghetti Bolognese klar. Die italienische Profiköchin wurde von Galileo sogar zur Preisrichterin in einem Wettstreit zwischen Deutschen und Italienern im Pizzabacken und –essen gewählt.
(Prosieben2) Natürlich wurde die Pizza im Original Holzofen von Mario gebacken. Die ganze Erfahrung von Papa hat Marie Lise selbstverständlich auch geerbt. Zusammen kreieren die beiden Profis immer wieder neue Rezepte mit Sorrentischem Geschmack.Nur die von Großmutter Gargiulo erlernten Rezepte – die bleiben im Hause Mario unverändert und unübertroffen.

Montag bis Samstag bieten wir
von 11.00 bis 17.30 Uhr
auch zahlreiche Mittagsangebote

Sonnige, große Terrasse
zum Innenhof

Montag bis Freitag
bis 15.00 Uhr auch eine
Happy Hour
für Pasta & Pizza

Speisekarte Titel icon

Unsere Speisekarte
finden Sie hier!

Tischreservierung unter
Tel. 089 / 28 00 460

Bei Mario
Italienisches Spezialitäten-Ristorante
Adalbertstr. 15
80799 München

Täglich durchgehend geöffnet
von 11.30-00.30 Uhr